›NEU! Musikalische Initiativen im Fokus‹

Die Veranstalter der Kölner Musiknacht möchten jedes Jahr eine Initiative der Kölner Musikszene in den Fokus stellen und machen in dieser Ausgabe mit dem Edelweißpiratenfestival einen Anfang. So ist in der Musiknacht eine repräsentative Auswahl von Weltmusik-Bands des Edelweißpiratenfestivals zu erleben.

Wie die Kölner Musikszene in gesellschaftliche Themen eingreift, zeigt das Kölner Edelweißpiratenfestival, das Musik als Ausdruck von Jugendkultur und in Erinnerung an mutige junge Menschen während der NS Diktatur präsentiert.

Kein Wunder, dass der interkulturelle Aspekt dabei in heutigen Zeiten, elf Jahre nach Entstehung des Festivals, eine große Rolle spielt. Weltoffenheit und Heimatkultur sind kein Widerspruch. Sie können zu einer kreativen Einheit verschmelzen und wunderbare Musik entstehen lassen.

Vom diesjährigen Fokus erhofft man sich auch, dass neues, junges Publikum in die Musiknacht strömt und die Freie Musikszene der Stadt insgesamt – mit all ihren Sparten und ihrer gesellschaftlichen Relevanz - noch größere Aufmerksamkeit erzielt.

Solche Vernetzungen sind „die schönste Art von Klüngel“, so Jan Krauthäuser, Vorstand des Edelweißpiratenclubs e.V., der als Mitglied der Programmgruppe Weltmusik seit einigen Jahren über die Auswahl der betreffenden Sets in der Musiknacht mitentscheidet.

Das Edelweißpiratenfestival präsentiert sich mit einer kleinen Ausstellung und einem Weltmusikprogramm in der Kölner Musiknacht im FORUM VHS IM RAUTENSTRAUCH-JOEST-MUSEUM ab 20 Uhr.